Auch Piraten trinken Kaffee

Nachdem ich der Black Pirate Coffee Crew auf Twitter schon länger folge und deren Blog lese, habe ich am am 29.11. einen dort veröffentlichten Kaffeetest kommentiert, am nächsten Morgen hatte ich eine email im Posteingang, ob ich den Kaffee nicht mal testen möge. Auf meine positive Antwort hin bekam ich dann ein Päckchen mit 2 Beuteln Kaffee, jede Sorte, die im Beitrag von denen getestet wurde in einem Beutel zu 100 Gramm gemahlen, ich wurde auch vorher gefragt, ob ich ganze Bohne oder gemahlen haben möchte, da ich keinen Vollautomaten besitze, habe ich beide Sorten für eine Filtermaschine gemahlen bekommen.

Nach ein paar Tagen war dann das Päckchen da, alleine der Karton ist ein Hingucker:

Schatzkiste von der Black Pirate Coffee Crew

Der Kaffee war auch gut verpackt, das Päckchen war mit Papier ausgefüllt:

Schatzkiste geöffnet

Nachdem das Papier bei Seite genommen wurde, kam der Kaffeeschatz zum Vorschein:

Schatz entdeckt

Schatz geborgen

Heute wurden nun beide Sorten getestet, zuerst der Anchors Aweigh und danach der Black Pirate Treasure.

Anchors Aweigh:

der Kaffee ist fruchtig und schokoladig zugleich, ein vollmundiges Aroma, sehr sanft und mild. Ein besonderer Kaffee, ideal für besondere Anlässe wie Feiertage, Geburtstage oder einfach mal um sich was zu gönnen. Normalerweise trinke ich den Kaffee, den ich tagtäglich trinke, mit einem Schuss Milch, damit er bekömmlicher ist, das ist hier definitiv nicht nötig, da der Kaffee so mild geröstet ist, dass er absolut magenschonend ist.

Black Pirate Treasure:

dieser Kaffee ist kräftig und vielfältig im Geschmack, er schmeckt beerig und holzig zugleich. Ich habe diesen Kaffee, um das volle Aroma zu geniessen, ohne Milch probiert, allerdings runde ich diesen mit einem kleinen Schuss Milch ab, damit er nicht zu kräftig für meinen Magen ist. Auch dieser ist ein Kaffee für besondere Anlässe oder auch ideal zum verschenken.

Ich habe beide male den Kaffee in einer Filtermaschine zubereitet, dafür wurde er extra fein gemahlen. Hätte ich ihn in einer French Press zubereitet, hätte das Pulver gröber sein müssen.

Ich danke der Black Pirate Coffee Crew, dass ich beide Kaffeesorten verkosten durfte. Übrigens sind diese beiden Sorten Bio-zertifiziert, wie viele andere Kaffeesorten im Shop auch.

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der ein PC-Freak ist. :) Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+

Kommentare (14) Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist ja mal wirklich eine originelle Idee, die sich bestimmt super als Geburtstagsgeschenk eignet. Besonders gefällt mir der Anchors Aweigh. Schokoladig und fruchtig klingt nach einer interessanten Kombi …

    Antworten

  2. Das ist ja ein sehr schöner Service. Mal etwas neues, als Geld zu bezahlen, wenn man über Produkte berichtet.

    Black Pirate Treasure kenne ich selber und liebe diese Kaffee. Stehe auch eher auf starken Kaffee.

    Lieben Gruß

    Antworten

  3. Da haben die Jungs eine richtig gute Marke geschaffen und kommunizieren diese auch sehr gut nach außen. Wenn man sich den Auftritt bei Twitter oder Facebook ansieht, kauft man dort mehr als Kaffee sondern ein Lebensgefühl. Hat man dies erreicht eignet sich der Kaffee auch super zum verschenken.

    Antworten

  4. Man sollte meiner Meinung nach nur die guten Italienischen Espressomaschienen nutzen. Die zaubern richtig was her. Obwohl der Preis bitter ist.

    Antworten

  5. Das ist ja echt mal eine schöne Idee. Vielleicht sollte ich da auch mal mein Glück versuchen und mich als Kaffee-Testerin anbieten 🙂

    Antworten

  6. Das sieht mir den zwei ähnlich super nett und super Produkte! Ich schwör schon seit einiger Zeit auf deren Kaffee und bisher hat er mich auf noch jeder Veranstaltung unterstützt.

    Antworten

  7. Danke für die Idee, wenn man sich eine weile mit Kaffee beschäftigt dann kommt man auf noch mehr Ideen 😉

    Antworten

  8. Sehr coole Marketing-Idee ^^ Schade, dass es den noch nicht im supermarkt gibt, ich denke den würden viele einfach mal aus Neugier kaufen. Das wär doch der super Boom!

    Antworten

  9. Hallo Michael!

    Ich poste zwar etwas spät, aber ich bin gerade im Netz auf der Suche nach gutem Kaffee und deswegen auf deinem Blog gelandet. Die Idee ist wirklich klasse, auf die Weise kommt der Kaffee auch in aller Munde :). Mittlerweile sind die Anbieter ja unter green-cup-coffee zu finden. Da finde ich bestimmt eine gute Kaffeesorte für unseren Kaffeevollautomaten im Büro. Ich habe gelesen, du hast noch keinen. Dann kommt hier eine Empfehlung von mir: http://www.best-in-jura.de/. Dort findest du gute Modelle und ich muss sagen, der Kaffee schmeckt tatsächlich frisch gemahlen viel besser.

    MfG Rüdiger

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.