Chiang Mai Nudeln

Das folgende Rezept habe ich von einem Blogger erhalten, der hier bereits mehrfach kommentiert hat.

Darauf habe ich ihn aufgefordert, wenn er mag, mal ein Rezept einzusenden, welches er prompt gemacht hat 🙂

Hier nun sein Rezept:

Dieses Rezept ist für ca. 4 Personen.

Zutaten:

2 Esslöffel Öl
3 Knoblauchzehen; klein gehackt
3 Schalotten; klein gehackt
1 Liter Kokosmilch
2 Esslöffel Currypulver
1 Esslöffel Rote Currypaste schwach scharf
250 g Rindfleisch, in Würfel geschnitten
125 ml Fischsosse
60 g Zucker
1/2 Teelöffel Kurkuma
1 Esslöffel Limettensaft
750 ml Wasser
200 g Eiernudeln
1 Frühlingszwiebel
1 Esslöffel Korianderblätter, klein gehackt

ZUM GARNIEREN WIRD NOCH BENÖTIGT
1 1/2 Limette; in Spalten geschnitten oder gehackt
100 g Eingelegter chin. Senfkohl in feine Scheiben geschnitten

die Zubereitung:

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und darin den Knoblauch und die Schalotten unter rühren ca. 30 Minuten braten. Hiernach die Kokosmilch, den Curry, die Currypaste, und das Rindfleisch, welches in Würfel von ca. 2 cm Kantenlänge geschnitten ist hinzugeben und gut aufkochen lassen, dann ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Dannach die Fischsosse, den Zucker,die  Kurkuma und den Limettensaft unterrühren und die Zutaten noch 10 Min.bei niedriger Temperatur kochen lassen.

Die Nudeln ganz normal kochen, bissfest, dann mit Frühlingszwiebeln und Korianderblättern bestreuen und das ganze mit den Limettenscheiben und dem Senfkohl garnieren.

Habe dieses Rezept vom Blogger der unter folgenden Blogs bloggt: Heimwerker selbst, Gesunde Zimmerpflanzen und Buch günstiger.

Vielen Dank auf diesem Wege fürs Rezept

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der ein PC-Freak ist. :) Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+

Kommentare (11) Schreibe einen Kommentar

  1. Im großen und ganzen stimmt das Rezept.
    In Thailand heißt es Khao Soi, doch das Rezept stammt wahrscheinlich aus Burma (Myanmar). Wenn Du da 125 ml Fischsauce reinkippst, dann ist die Currysuppe salziger als Meerwasser. Meist kocht man Khao Soi mit Salz ! Auch Rindfleisch wird eher selten verwendet, meist benutzt man Hühnerschenkel, da Rindfleisch in Thailand zäher als eine Schuhsohle ist. Auch 60 g Zucker halte ich für absolut überzogen.
    Grüße aus Chiang Mai
    Das Spice World Team,
    daß in Kürze Khao Soi zum Frühstück ißt.

    Antworten

  2. Ist ja auch so das Gerichte ein wenig nach der Region genannt werden abder dennoch aus anderen Ländern sein können, viele kommen ja da zb aus Laos oder auch Burma, und diese Fischsauce da kann man eh geteiler meinung sein, ich mag sie nicht so
    .-= jan´s last blog ..Passionsblume Vermehrung und Pflege =-.

    Antworten

  3. Wir essen auch sehr gerne scharf…zu scharf ist ja immer Personenabhängig. Kommt halt immer drauf an wie scharf man selber gewöhnt ist. Finde den Tipp mit der Fischsuppe super. Ich werde das Rezept daheim mal nachkochen und schön schärfen!

    Antworten

  4. Jetzt musste ich mir gleich mal deinen Blog anschauen mit neuen Layout, hast du allein gemacht oder Hilfe gehabt 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.