Kaffee – das schwarze Gold des Bloggers

Welcher Blogger hat nicht schon mal spät abends oder gar nachts gebloggt und dabei einen leckeren Kaffee genossen.

Ich selber bin Kaffee-Junkie und ein Tag ohne Kaffee ist kein guter Tag, von daher trinke ich meistens günstigen Filterkaffee aus meiner Filtermaschine. Wenn es dann mal etwas besonderes sein soll, nutze ich durchaus auch mal meine Tassimo, wo ich dann nicht nur Kaffee, sondern auch andere Spezialitäten wie Latte Macchiato oder Espresso zubereiten kann.

Nun bin ich dank Twitter auf den Kaffi Schopp aufmerksam geworden, ein Onlineshop, der sich auf Schweizer Kaffee, Tee, Trinkschokolade und Confiserie spezialisiert hat.

Auf meine Anfrage vom 2.10. hin, ob die Möglichkeit bestünde, mal ein Päckchen Schweizer Kaffee und/oder Trinkschokolade zum probieren zu erhalten und darüber dann zu bloggen kam eine positive Antwort, wir durften uns ein Päckchen Kaffee UND ein Päckchen Trinkschokolade aussuchen, wir haben uns für ein Paket Gourmetkaffee St. Moritz und ein Paket Trinkschokolade Chocolat Marta entschieden.

Johannes Lacker, der Inhaber, fragte noch an, wie er den Kaffee mahlen darf, da wir keinen Vollautomaten für ganze Bohnen besitzen, und am Mittwoch hielt ich dann das Paket in den Händen.

Kaffischopp Muster

Kaffi Schopp Muster

Am Mittwoch abend selber haben wir dann die Trinkschokolade probiert, absolut lecker, kein Vergleich zu Trinkschokolade, wie wir sie bisher gekauft hatten, und wir hatten schon teilweise gute gekauft. Das leichte Aroma von Vanille und Zimt ist ein Erlebnis für den Gaumen, wer sich mit einer leckeren Trinkschokolade nach einem stressigen Tag belohnen möchte, sollte hier zugreifen, gerade jetzt im Herbst und Winter genießt man gerne eine leckere Trinkschokolade, wenn die dann noch so lecker ist wie diese hier, ist das wie ein Kurzurlaub.

Diese Trinkschokolade wird in einer kleinen Chocolaterie in Lausanne produziert.

Heute haben meine Frau und ich dann den Kaffee ausprobiert, schon beim durchlaufen in der Maschine war ein angenehmer intensiver Geruch wahrzunehmen, den selbst ist mit einem leichten Schnief gerochen habe. Als dann meine Frau den Kaffee eingeschenkt hatte, wehte der Duft über den Kaffeetisch, einfach lecker. Sonst trinke ich meinen Kaffee mit Milch, da ich viel Kaffee trinke und mein Magen sonst nicht mitmacht, dieser ist sehr bekömmlich und es wäre eine Schande, den mit Milch zu trinken, so genieße ich ihn pur, einfach schwarz.

Der Kaffee St. Moritz „Top of the World“ stammt aus der höchsten Kaffeerösterei Europas, der Rösterei Cafè Badilatti aus Zuoz im Oberengadin, geröstet bei 1700 Metern über Normal-Null.

Ich kann den Shop nur empfehlen, eine so fixe Zusendung ist prima und die beiden verkosteten Produkte sind sehr lecker, vielen Dank an den Kaffi Schopp, dass ich beide verkosten darf.

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der ein PC-Freak ist. :) Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+

Kommentare (32) Schreibe einen Kommentar

  1. Also Trinkschokolade ist nicht ganz so mein Ding, da werd eich immer müde LOL.

    Doch Kaffee muss alleine einen Duft bringen der zum ruhigen geniessen gedacht ist. In einem Berufsleben hat man selten die Möglichkeit es zu geniessen, jedenfalls wie du es beschrieben hast. Doch jedesmal nach Costa Rica zu fliegen( Bekannte hat mir Kaffee mitgebracht) muss ja nicht sein, wenn es so auch geht und das sollte man sich gönnen :-)…

    Solbald ich ein wenig zur Ruhe gekommen bin werde ich mir auch mal was gönnen.

    Ich wünsche euch einen Kaffee Genuss der sich durch den Blog duftet.

    gruß
    Thomas

    Antworten

  2. Mmh die Schokolade würd ich jetzt sofort trinken.Zimt und Vanille sind in Kombination einfach der Hammer.sehr nett von der Firma euch die Proben zukommen zu lassen.werd mich da auch ma schlau machen und etwas bestellen.Feedback kommt dann.

    Lg

    Antworten

  3. Ich hab mir was empfehlen lassen. Heute verschickt wurden einmal „Bogen Kaffee Edel“ und einmal „La Semeuse Parisien Crema“. Bin schon gespannt wie die schmecken.

    Ich schicke Dir auch ne Trackback 😉

    Antworten

  4. Ich bekam gerade beim Lesen so einen Appetit auf Kaffee, dass ich mir gleich eine Tasse kochen musste.
    Ich habe – obwohl exzessiver Kaffeetrinker – ja bislang noch keinen schweizer Kaffee ausprobiert. Vielleicht wird’s mal Zeit …

    Antworten

  5. Hallo Clemens,

    es lohnt sich wirklich, wobei der Kaffee, den ich hier habe, nicht zum runterstürzen sondern zum entspannen, zum sich was gönnen ist, schau im Shop nach, dann wirst Du wissen, warum 😉
    Über Dein Feedback würde ich mich freuen

    Antworten

  6. Ich hab mir eben ebenfalls den St. Moritz “Top of the World” bestellt. Ich bin ein Liebhaber kräftiger, aromatischer Kaffees und freue mich jetzt schon darauf, den bald probieren zu können.

    Antworten

  7. Vorab, ja ich trinke auch täglich meine (zu große) Dosis Kaffee. Dazu noch Nikotin und das „Blogger Frühstück“ ist perfekt. Aber mittlerweile versuch ich das ganze mal andersrum, anstatt Kaffee gibts Tee und anstatt Zigarette … naja das ist nicht so einfach.

    Aber wie gesagt, vor dem PC (Arbeit, zuhause …) gibts so gut wie immer Kaffee.. schlimm sowas 😉

    Antworten

  8. Der Kaffee kam heute schon an(!), zusammen mit einem zusätzlichen halben Pfund „Bogen Edel“ im Rahmen einer Oktober-Aktion! Soweit, so großartig.

    Ich habe mir auch schon eine Tasse „Top Of The World“ gekocht, um zu testen. Er scheint mir sehr mild im Sinne von magenfreundlich zu sein. Leider ist er nicht ganz so kräftig im Geschmack, wie ich mir das gewünscht habe. Vielleicht ist das nicht meine Sorte… Er wird morgen früh den Wachmach-Test durchlaufen, dann weiß ich mehr.

    Über „Bogen Edel“ werde ich noch berichten.

    Antworten

  9. Hallo Clemens,

    danke für Dein Feedback, auf Dein Feedback zum Bogen Edel bin ich auch gespannt, ich hoffe nur, Du bist jetzt nicht vom Shop enttäuscht, denn die Qualität ist prima.

    Antworten

  10. Nein, enttäuscht bin ich nicht. Erstens habe ich noch kein abschließendes Urteil zu dem Kaffee gefällt und zweitens ist es nur eine Sorte. Das ich nicht gleich meinen persönlichen Geschmack getroffen habe, kann ich dem Shop ja nicht vorwerfen. 🙂

    Antworten

  11. Der St. Moritz “Top of the World”: das ist der wahrscheinlich magenfreundlichste Kaffee, den ich je getrunken habe. Es überrascht mich bei jedem Schluck aufs neue. Die leichte Schokolade-Note finde ich auch sehr lecker.
    Leider muss ich, um ihn meiner persönlichen Vorliebe nach sehr kräftigem Kaffee anzupassen, sehr viel Pulver in meiner French Press verbrauchen. Damit ist er als Alltagskaffee zu teuer für mich.
    Ich könnte mir vorstellen, dass er sich hervorragend für einen türkischen Kaffee eignen würde. Da bräuchte ich natürlich einen anderen Mahlgrad… vielleicht hat das ja jemand mal ausprobiert?

    Antworten

  12. Hallo Clemens, ich selber trinke meinen Kaffee mit Hilfe einer „normalen“ Filtermaschine, zu einer Mahlung zu türkischen Kaffee kann ich Dir leider nichts sagen, danke auf jeden Fall für Dein Feedback

    Antworten

  13. Ich habe den Kaffee heute mal aus Neugierde als Filterkaffee aufgebrüht und – Riesenüberraschung – da schmeckt er mir deutlich besser! Was unterschiedliche Brühmethoden doch bewirken können…

    Antworten

  14. Hallo Michael,

    ich war bisher auch sehr zufrieden mit allen Kaffees und Espressos aus dem KaffiSchopp. Deine Seite hat sich toll entwickelt 🙂 Ab Morgen gibt es übrigens auch mindesten alle zwei Tage neue Berichte im Barista-Blog 🙂 Ich war schon sehr fleißig!

    Viele Grüße,
    Arne

    Antworten

  15. Gerne, das Lob ist verdient! Hast du schon über eine Facebook Seite für diesen Blog nachgedacht? Ich habe gerade eine in meinen Kaffee-Blog intrigiert und bin sehr zufrieden (auch wenn es natürlich erst ordentlich anlaufen muss).

    Lg,
    Arne

    Antworten

  16. Pingback: Alles andere als kalter Kaffee | Chaosweib's Chaos-Blog

  17. Trinkschokolade würde mich auch mal sehr interessieren, hochwertig und qualitativ natürlich und keine selbstgemachte Pulverinstanttrinkschokolade. Ohne Kaffee geht auch bei mir kein Tag zu ende. Am besten Morgens einen Espresso, Mittags einen Latte und Abends nach dem Dinner ein Mocca oder ein gemütlicher Lungo.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.