Knusperflakes-Muffins

Da wir heute Besuch bekommen hat meine Frau einmal den Zitronenkuchen gebacken, den ich vor 2 Jahren hier bereits veröffentlicht habe und heute mit Bildern versehen habe und zusätzlich diese Muffins, welche sie auch schon mehrfach gebacken hat, welche aber bisher nicht den Weg ins Blog gefunden haben.

An Zutaten wird folgendes benötigt:

150 Gramm Mehl

100 Gramm gemahlene Mandeln

2 TL Backpulver

200 Gramm Choco Crossies

2 Eier

250 Gramm Joghurt

100 Gramm Zucker

75 ML Öl

ggf. Fett für die Form, wir haben Förmchen genommen

Als erstes vermengt man das Mehl mit den Mandeln, dem Backpulver und den Choco Crossies, meine Frau zerkleinert die Crossies noch, damit da keine so großen Stücke in den Muffins sind. Dann die Eier mit dem Joghurt, dem Zucker und dem Öl verquirlen und die Mehlmischung zügig unterrühren.

Den Teig in die Vertiefungen oder auch die Förmchen füllen.

Die Muffins im Backofen mittig 20-25 Minuten backen, Umluft 160°C, sonst 180°C.

Guten Appetit

vor dem backen

gebacken

Brownies

Hallo,

ich hatte eine Kollegin, die Freitags gerne mal einen Kuchen mitgebracht hatte, einmal war es ein brauner Schokokuchen, der optisch etwas „verunglückt“ war, aber sehr sehr lecker geschmeckt hat.
Da der Kuchen so lecker war, habe ich die Kollegin um das Rezept gebeten und nun vor ein paar Tagen auch erhalten.
Der „Kuchen“ waren Brownies, die sich nicht so schneiden ließen wie man es erwartete, daher etwas „verunglückt“.

Aber nun das Rezept:

Für 16 Brownies

225 g Bitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil),
225 g Butter,
2 P Vanillezucker,
180 g Zucker,
3 verquirlte Eier,
150 g gemahlene Mandeln,
100 g gehackte Walnüsse

Den Backofen auf 170°C vorheizen, Schokolade und Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen.
Den Topf vom Herd nehmen, den Vanillezucker und den Zucker unter die Schokomischung rühren und die Masse etwas abkühlen lassen.
Eier, Mandeln und Walnüsse darunterschlagen und den Teig in eine quadratische Backform (24 x 24 cm) oder Aluschale füllen.
Anschließend den Teig 25-30 Min. backen, bis die Oberfläche fest, das Innere aber noch feucht ist.
Etwas abkühlen lassen, dann dreimal längs, dreimal quer in 16 Quadrate schneiden.

Absolut lecker, ich fand den Kuchen nicht verunglückt, das sagte die Kollegin.
Laßt es euch schmecken

Tarte au chocolate

Wir haben gerade Besuch, Kirstin hat zum Kaffee eine Tarte au chocolate mitgebracht, hier nun das Rezept:

Zutaten:
4 Eier
120 Gramm Butter
100 Gramm Mandeln
125 Gramm Schokolade (Zartbitter)
120 Gramm Zucker

Als erstes die Eier trennen und die Eiweiße sehr steif schlagen und kühlen. Danach die Butter schmelzen, möglichst nicht ganz flüssig werden lassen.
Schokolade schmelzen, die Eigelbe mit dem Zucker chaumig rühren, Mandeln hinzufügen.
Schokolade und Butter hinzufügen, Eischnee vorsichtig unterheben.
In einer gefetteten Form ca. 20-30 Minuten bei 180-200 °C (Umluft/Unter-, Oberhitze) backen, nach 15 Minuten kontrollieren.

Guten Appetit

Bananensuppe

Zutaten:

4 Bananen
2 kleine Zwiebeln
1 Liter Hühnerbrühe
1 TL Ingwerpulver
1 TL Currypulver
1 MSP Kurkuma
1 MSP Zitronengraspulver
2-3 EL Sahne
Salz
Pfeffer
Limettensaft
evtl. Stärke
Minz-Blätter
Mandelblättchen

2 kleine Zwiebeln klein würfeln und in heißem Fett glasig schwitzen. 4 Bananen in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben und mit anschwitzen.
Wer mag, kann gerne ein paar Scheiben zum garnieren beiseite legen.
Etwa 1 Liter Hühnerbrühe aufgießen und mit 1 TL Ingwerpulver, 1 TL Currypulver, 1 MSP Kurkuma und 1 MSP Zitronengraspulver abschmecken und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Suppe vom Herd nehmen und im Topf pürieren, mit 2-3 EL Sahne abschmecken und wenn gewünscht mit Salz und Pfeffer und einigen Spritzern Limettensaft abschmecken.
Falls die Suppe zu dünn ist, kann man mit etwas Stärke andicken.
Bei ausgeschalteter Herdplatte 5 Minuten ziehen lassen.
Vorm servieren mit den übrigen Bananenscheiben, Minzblättern und den Mandelblättchen dekorieren.

Guten Appetit

Habe dieses Rezept von dieser Person