Papageien-Kuchen

Zutaten:

300 g Margarine
300 g Zucker
300 g Mehl
5 Eier
1 Pck. Backpulver
200 g saure Sahne
1 Pck. Puddingpulver (rote Grütze)
1 Pck. Puddingpulver (Wackelpudding Waldmeister oder Himbeer)
1 Pck. Saucenpulver, Vanille
3 EL Kakaopulver

Zubereitung:
Aus Margarine, Zucker, Mehl, Eiern, Backpulver und saurer Sahne einen Rührteig herstellen. Den Teig in vier Teile aufteilen. Einen Teil mit der roten Grütze vermischen, den zweiten mit dem Wackelpudding, den dritten mit dem Vanillesoßenpulver und den vierten mit dem Kakao. Die vier Teile abwechseln neben- und übereinander in eine Springform geben.

Bei 220 bis 225 Grad 60 Min. backen.

Habe das Rezept von meiner Schwester, welche den Kuchen schon öfter gebacken hat.

Guten Appetit

Holländische Sauce

Zutaten:
2 Eigelb
30 Gramm Butter
30 Gramm Mehl
1/2 Liter kalte Kalbs-, Fisch- oder Gemüsebrühe
1 Esslöffel Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Die Butter in kleine Stücke schneiden und in kaltes Wasser legen. Eigelb und Mehl in einer kleinen Schüssel mit der kalten Brühe verrühren.
Die angerührte Sauce bei mäßiger Hitze im Wasserbad aufschlagen, bsi sie langsam anfängt, dicklich zu werden.
Nach und nach die Butterstückchen zuschlagen bis alles die gewünschte Festigkeit hat.
Nach Geschmack würzen und klassisch mit Blumenkohl oder Spargel servieren.
Paßt je nach Brühe auch zu Kalb und Fisch.

Guten Appetit

Habe dieses Rezept von Olaf Nebig, Mietkoch aus Berlin. Seine Homepage ist hier zu finden.

Sonntags-Quark-Brötchen

250 g Mehl mit
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz und
1 El Zucker vermischen
dann kommen
1 Ei und
250 g Quark dazu
alles gut verkneten
nach belieben können noch
65 g Rosinen dazu gegeben werden

6 Brötchen daraus formen, mit Eigelb bestreichen und das ganze bei ca. 175° (Mittelhitze) ca. 12-15 Minuten backen (bis sie goldbraun sind).

Habe das Rezept von dieser Bloggerin, vielen Dank, Henrike.

Maissuppe aus Vermont

Für 2-4 Portionen

2 Dosen Mais (Ã 280g Einwaage)
1 rote Paprika
2 Zwiebeln
50g Butter oder Margarine
1 EL Mehl
500ml Gemüsebrühe
500ml Milch
150g Creme Fraiche
Curry
Salz
Pfeffer

Die Maiskörner abgießen und auf einem Sieb abtropfen lassen.
Die Paprika waschen, entkernen, trocknen und würfeln.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Die Butter/Margarine in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig schwitzen. Paprika und Mais hinzu und kurz anbraten.
Das Gemüse mit dem Mehl bestäuben und vermischen.
Unter ständigem Rühren nach und nach Gemüsebrühe und Milch hinzufügen, mit etwas Curry würzen und aufkochen lassen.
Die Suppe auf mittlerer Flamme ca 10min köcheln lassen.
Anschließend Creme fraiche unterrühren und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und sofort servieren.

Wer es fleischig mag: Kleingeschnittene Chorizo passt hervorragend dazu

Habe dieses Rezept von diesem User, vielen Dank

Zitronenkuchen

Zutaten:
350 g Butter
350 g Zucker
350 g Mehl
6 Eier; getrennt
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 2 Zitronen oder 1 Citroback

Guss
5 – 6 El. Zitronensaft
250 g Puderzucker (gesiebt)

Zubereitung:
Alle Zutaten, bis auf die 6 Eiweiß, verrühren, dann die 6 Eiweiß steifschlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Backblech einfetten und den Teig darauf verteilen.
Bei 200 Grad C im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen, Umluft 180 Grad.
Guss: Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und auf dem erkalteten Kuchen verteilen

/Update:

heute (01.08.2010)  hat meine Frau den Zitronenkuchen noch mal gebacken, da wir Besuch erwarten, dabei konnte ich ein paar Bilder machen.

Rohteig vorm Ofen

fertig gebacken

mit Guss