Schinken-Lauch-Suppe mit Käse-Tomaten-Brot

Zutaten für 4 Personen:

Für die Suppe:

700 Gramm Lauch

1 Zwiebel

1 EL Butter

1 El Olivenöl

2 EL Mehl

750 ML Fleischbrühe

Salz

Pfeffer

frisch gemahlenen Muskatnuss

1/2 TL abgeriebene Limettenschale (unbehandelt)

1 Lorbeerblatt

150 Gramm gekochter Schinken in Scheiben

1-2 EL Limettensaft

Für die Brote:

100 Gramm alten Gouda

50 Gramm getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

2 El kleine Petersilienblätter

8 kleine Scheiben Bauernbrot

Für die Suppe den Lauch putzen, der Länge nach halbieren, gründlich waschen und in dünne Streifen schneiden. 1 Tasse der hellgrünen Lauchstreifen zur Seite stellen. Zwiebel abziehen und klein würfeln, Butter und Öl in einem Topf erhitzen, Lauch und Zwiebeln darin 5 Minuten andünsten. Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen. 600 ML Brühe angießen, mit Salz, Pfeffer, Muskat, Limettenschale und Lorbeer würzen, dann 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen-Grill vorheizen. 4 Scheiben Schinken zur Seite stellen, den restlichen Schinken in Streifen schneiden. Den Käse für die Brote grob raspeln, die Tomaten abtropfen lassen und längs in Streifen schneiden und mit dem Käse und der Petersilie mischen. Restlichen Lauch und die restlichen Schinkenstreifen in die Suppe rühren und falls nötig, noch Brühe angießen. Die Suppe 5 Minuten sanft köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und Muskat abschmecken.

Käsemischung auf den Broten verteilen und die Brote im Backofen überbacken, bis der Käse schmilzt. Danach mit Petersilienblättern garnieren und zur Suppe servieren.

Fotos folgen, sowie die mal nachgekocht wurde

Guten Appetit

Nudelauflauf mit Hack

Dieses Rezept habe ich von einer guten Freundin, welche sich dieses mal gewünscht hatte, bei mir zu essen.

An Zutaten wird folgendes benötigt:

250 Gramm breite Nudeln

250 Gramm Hack oder Hackepeter

1-2 Zwiebeln

2-3 EL Öl

1 kleine Dose Tomatenmark

1-2 Paprika gewürfelt

1 Pack Räucherspeck/Bacon

10 Tropfen Tabasco

1 Glas Rotwein oder 1 Glas klare Brühe

Thymian

Salz

Muskat

Die Nudeln in Salzwasser nicht zu weich kochen, die Zwiebeln fein schneiden und in der Pfanne mit Öl anrösten. Danach das Hackfleisch hinzu und kräftig anbraten. Dieses mit dem Rotwein oder der klaren Brühe ablöschen, das Tomatenmark, den gewürfelten Paprika, Tabasco, etwas Salz, Thymian und eine Prise Muskat hinzugeben.

Eine feuerfeste Auflaufform dick mit Butter ausstreichen und nun die Zutaten schichten, zuerst als unterstes Nudeln, dann Hack, dann Nudeln, Hack, Nudeln, so, dass zuoberst wieder Nudeln liegen, wo man den klein geschnittenen Bauchspeck/Bacon drauf streut. Den Auflauf nun bei ca. 160 Grad ca. 25 Minuten backen.

Je nach gewünschter Gewürzstärke kann man entweder Hack nehmen oder bereits vorgewürzten Hackepeter. Je nachdem ob man mit Wein kochen möchte kann man den Rotwein nehmen oder die klare Brühe.

Guten Appetit

gefüllte Paprikaschoten

Letztes Wochenende gab es gefüllte Paprikaschoten, welche meine Frau gezaubert hat.
An Zutaten wurde folgendes verwendet:

4 Paprikaschoten
400 Gramm gehacktes (halb Rind, halb Schwein)
1 Gemüsezwiebel
4 EL Olivenöl
2 El Speiseöl
7 Tomaten
2 El Tomatenmark
Salz
Pfeffer
375 ML Gemüsebrühe
15 Gramm Weizenmehl
6 EL Schlagsahne
gerebelter Oregano
Zucker

Die Paprikaschoten evtl. entstielen, einen Deckel abschneiden, die Kerne und die weißen Scheidewände entfernen, waschen und abtrocknen.
Für die Füllung eine halbe Gemüsezwiebel abziehen und würfeln, 2 El Speiseöl erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel darin andünsten. Das Hack darin anbraten, dabei die Fleischklümpchen mit einer Gabel zerdrücken. 3 Tomaten waschen, die Stengelansätze entfernen und in Würfel schneiden, mit 1 EL Tomatenmark zu dem Fleisch geben und mit Salz und Pfeffer nach belieben würzen.
Die Füllung in die Schoten geben und die Deckel wieder auflegen.
Eine halbe Gemüsezwiebel abziehen, würfeln, 4 El Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin andünsten, die Paprikaschoten nebeneinander hineinstellen. 4 Tomaten waschen, die Stengelansätze entfernen, in Stücke schneiden, 375 ML heiße Brühe dazugeben, das Gemüse zugedeckt gar dünsten lassen, danach die Paprikaschoten auf einer vorgewärmten Platte warm stellen.
Nun für die Tomatensauce die Garflüssigkeit mit den Zwiebeln und Tomaten passieren und mit Brühe auf 375 ML auffüllen, 1 EL Tomatenmark unterrühren. 15 Gramm Weizenmehl mit 6 EL Schlagsahne anrühren und nach und nach in die kochende Flüssigkeit rühren, kochen lassen, mit Salz, Pfeffer, gerebeltem Oregano und Zucker würzen.

Dazu als Beilage Reis oder Kartoffelpüree

Guten Appetit

SchotentopfSchotenfertig

Tomate-Mozzarella-Auflauf

Meine Frau hat das heute abend zum Abendessen gekocht, ich bin begeistert, absolut lecker.

Zutaten für 4 Personen
600 Gramm Fleischtomaten
300 Gramm Mozzarella
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 El Olivenöl
1 TL Thymian
etwas Pfeffer und Salz

Die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden und in eine gefettete Auflaufform schichten. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durchpressen und mit Salz, Pfeffer, Thymian und Olivenöl zu einer Marinade verrühren.
Die Marinade über den Mozzarella und die Tomaten verteilen und bei 200°C ca. 20 Minuten überbacken.

Guten Appetit

Update vom 27.06.10:

Heute gab es das wieder, habe ein Foto gemacht:

Inzwischen wurde das Rezept mehrfach nachgekocht, danke an folgende Blogs:

Halliway´s Blog Dilemma

Chaosweib´s Chaosblog

Was koche ich?

Pasta mit Spinat-Sahne-Sauce

Meine Frau hat eben ein super-leckeres Rezept gekocht, welches ich euch nicht vorenthalten will.

Folgende Zutaten werden gebraucht:

250 Gramm Spaghetti
400 Gramm Spinat
1 EL Olivenöl
eine Zwiebel
etwas Knoblauch nach Geschmack
100 Gramm Sahne
30 Gramm Schmand
1 TL Gemüsebrühe
Curry, Chilipulver zum abschmecken

Als erstes die Spaghetti al dente kochen.
Wer gefrorenen Spinat verwendet, möge ihn vorher in einem Sieb auftauen lassen und gut ausdrücken. Frischen Spinat nur kurz abspülen und trockenschütteln. Ölivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel schälen, halbieren, in Ringe schneiden und im Olivenöl andünsten. Knoblauch zerkleinern und hinzufügen, allerdings nur kurz anbraten, da er braun geworden nicht mehr schmeckt. Blattspinat hinzu, Deckel auflegen und ca. 10 Minuten auf mittlerer Temperatur dünsten.
Deckel abnehmen, Sahne und Schmand hinzufügen und leicht köcheln lassen.
Mit den Gewürzen und der Brühe abschmecken und die Spaghetti dazu reichen.
Anstatt der Gemüsebrühe kann man auch Fleischbrühe nehmen, nur so ist es ein vegetarisches Gericht.

Ich hoffe, es schmeckt euch, meine Frau und ich haben nix übrig gelassen. 🙂

Update vom 21.11.09:

Eben gab es wieder dieses Gericht, habe ein Foto mit dem Handy gemacht:

Pasta mit Spinat in Sahne-Sauce

Pasta mit Spinat in Sahne-Sauce

Mojo picante

Zutaten:
4-6 rote Paprika
5 Knoblauchzehen
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Comino/Kumin/Kreuzkümmel
Chili

Zubereitung:
Die Paprikaschoten halbieren, putzen und im Backofen unter dem Grill rösten, Schale abziehen und würfeln.
Danach alle Zutaten im Mörser zu einer Paste zerstoßen und Olivenöl in einem dünnen Strahl hinzufügen.
Falls keine Bindung erfolgt, kann man eingeweichtes Weißbrot vom Vortag (Ohne Rinde) hinzufügen.

Guten Appetit

Mojo verde

Zutaten:

2 Bund Koriander
5 Knoblauchzehen
Olivenöl
Meersalz
Comino/Kumin/Kreuzkümmel
Essig

Zubereitung:
Alle Zutaten werden in einem Mörser zu einer Paste zerstoßen.
Danach wird das Olivenöl in einem dünnen Strahl hinzugefügt, um die Zutaten abzubinden.
Sollte die Bindung nicht auf Anhieb funktionieren, kann man eingeweichtes Weißbrot vom Vortag (ohne Rinde) hinzufügen.

Guten Appetit

Fischsuppe

Habe folgendes Rezept von einem Bekannten erhalten:

ca. 1 Kilo festfleischiges Fischfilet ohne Gräten (Lachs, Steinbeißer, Zander, Seeteufel, Rotbarsch, Zackenbarsch)
200 Gramm Zwiebeln in Scheiben
200 Gramm Karotten in Scheiben
200 Gramm Zucchini in Scheiben
200 Gramm Auberginen halbiert und in Scheiben
200 Gramm Staudensellerie in Scheiben
frischer gehackter Knoblauch
eine kleine Dose geschälte Tomaten oder Pizzatomaten (400 Gramm)
1 Liter Fischfond oder oder mehr oder Wasser und ein Fischsuppenwürfel
1 Hummersuppenwürfel
Salz, Pfeffer, gekörnte Gemüsebrühe, Olivenöl, frische Blattpetersilie, trockener Weißwein

Zwiebeln, Karotten und Knoblauch in Olivenöl andünsten, geschäte Tomaten klein schneiden und mit der Sauce dazu geben. Etwas Weißwein und einen Liter Fischfond dazu aufkochen und köcheln lassen bis die Karotten weich sind. Jetzt die Auberginen, die Zucchini und den Staudensellerie dazu wieder aufkochen und ein paar Minuten kochen lassen.

Den Fisch reingeben, mit Salz, Pfeffer, Hummersuppenwürfel und der gekönten Gemüsebrühe abschmecken. Eventuell noch Fischfond dazu geben, je nachdem, wie dick man die Suppe haben will.

Noch mal aufkochen und runter von der Herdplatte. Zum Schluß noch etwas Weißwein dazu und grob gehackte Petersilie drüberstreuen.

Guten Appetit