Chiang Mai Nudeln

Das folgende Rezept habe ich von einem Blogger erhalten, der hier bereits mehrfach kommentiert hat.

Darauf habe ich ihn aufgefordert, wenn er mag, mal ein Rezept einzusenden, welches er prompt gemacht hat 🙂

Hier nun sein Rezept:

Dieses Rezept ist für ca. 4 Personen.

Zutaten:

2 Esslöffel Öl
3 Knoblauchzehen; klein gehackt
3 Schalotten; klein gehackt
1 Liter Kokosmilch
2 Esslöffel Currypulver
1 Esslöffel Rote Currypaste schwach scharf
250 g Rindfleisch, in Würfel geschnitten
125 ml Fischsosse
60 g Zucker
1/2 Teelöffel Kurkuma
1 Esslöffel Limettensaft
750 ml Wasser
200 g Eiernudeln
1 Frühlingszwiebel
1 Esslöffel Korianderblätter, klein gehackt

ZUM GARNIEREN WIRD NOCH BENÖTIGT
1 1/2 Limette; in Spalten geschnitten oder gehackt
100 g Eingelegter chin. Senfkohl in feine Scheiben geschnitten

die Zubereitung:

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und darin den Knoblauch und die Schalotten unter rühren ca. 30 Minuten braten. Hiernach die Kokosmilch, den Curry, die Currypaste, und das Rindfleisch, welches in Würfel von ca. 2 cm Kantenlänge geschnitten ist hinzugeben und gut aufkochen lassen, dann ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Dannach die Fischsosse, den Zucker,die  Kurkuma und den Limettensaft unterrühren und die Zutaten noch 10 Min.bei niedriger Temperatur kochen lassen.

Die Nudeln ganz normal kochen, bissfest, dann mit Frühlingszwiebeln und Korianderblättern bestreuen und das ganze mit den Limettenscheiben und dem Senfkohl garnieren.

Habe dieses Rezept vom Blogger der unter folgenden Blogs bloggt: Heimwerker selbst, Gesunde Zimmerpflanzen und Buch günstiger.

Vielen Dank auf diesem Wege fürs Rezept

Teichelmauke

Zutaten:

800 Gramm Rindfleisch zum kochen (Hochrippe oder Beinscheibe)

1,5 KG Kartoffeln

500 Gramm Sauerkraut

1 Bund Suppengrün

5 Pimentkörner

2 Lorbeerblätter

1 EL Majoran

1 Zwiebel

Salz

Zubereitung:

Das Fleisch mit dem Suppengemüse und der Zwiebel in kaltem Wasser ansetzen und kochen bis es weich ist.

Sauerkraut wie gewohnt zubereiten.

Kartoffeln schälen und mit etwas Salz kochen.

Wenn das Fleisch weich ist, die Brühe durch ein Sieb gießen und warm halten. Das Fleisch in Würfel schneiden. Zu den gekochten Kartoffeln den Majoran geben und mit etwas Brühe einen nicht zu weichen Kartoffelmuß (Mauke) herstellen.

Den Kartoffelmus auf einem Suppenteller anrichten und mit einer Kelle eine Vertiefung in den Mus drücken, dass es wie ein „Teich“ aussieht.

In die Vertiefung (Teichel als Verniedlichung für Teich) erst eine Portion Sauerkraut und darauf das gewürfelte Fleisch geben, mit etwas Brühe übergießen und servieren.

Guten Appetit

Habe dieses Rezept von einem Kunden aus der Oberlausitz, wo das eine regionale Spezialität ist.