wie wichtig ist „Themen-Relevanz“ im Blog?

Thema des heutigen Webmasterfriday ist die Frage „wie wichtig ist Themen-Relevanz im Blog„.

Um diese Frage zu beantworten ist die Frage, ob der Webmaster einen Themenblog oder einen allgemeinen Blog betreibt. Bei einem Themenblog wie diesem ist es schon wichtig, bei einem allgemeinem Blog wie Netzpanorama gibt es kein bestimmtes Thema, dass das ein relevanter Punkt sein könnte.

Ich selber habe mich mit der Domain und den hier erscheinenden Inhalten thematisch festgelegt, mal eben was aus meinem Privatleben oder auch zu Software, sofern es keine Software zur Rezepteverwaltung ist, zu schreiben, würde hier nicht „reinpassen“.

Eben weil ich nicht jeden Tag hier was thematisches schreibe, kann es mal vorkommen, dass hier ein paar Wochen kein Beitrag erscheint, aber das ist so gewollt, da ich viele Rezepte, bevor ich sie hier verblogge, mit meiner Frau austeste und fotografiere, damit meine Leser eine Vorstellung haben, wie das fertige Rezept aussehen kann. Es gibt auch immer wieder Ausnahmen, wo keine Bilder bei sind, aber das sind dann meistens eingesendete Rezepte bzw. Gastbeiträge, falls da mal eines „meiner“ älteren Rezepte ohne Foto ist, versuche ich, ein Foto nachzureichen, wenn das Rezept nochmal gekocht wird.

Von daher kann nur jeder Webmaster selber die Themenrelevanz steuern, indem er einen Themenblog oder einen allgemeinen Blog aufzieht.

Bin auf die Kommentare meiner Leser gespannt… 🙂

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der ein PC-Freak ist. :) Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Finde ich auch gut so. Lieber ein klar umrissenes Thema und das etwas tief gehender, als ein Sammelsurium von zu vielen (für den Leser) Interessen.

    Dann lieber mehrere Blogs und ab und zu untereinander verlinken bzw. über ein Sideblog mit einbinden 🙂

    Gruss
    Karsten

    Antworten

  2. die Frage ist, ob man in einem Blog nicht doch auch mal was anderes schreiben kann. Ich denke ja. Natürlich sollte man das dann einer passenden Kategorie zuweisen. Ein zweiter Blog ist natürlich auch eine Option, aber mit zusätzlichem Aufwand verbunden. Den würde dann eher über einen Freeblog realisieren – wenn überhaupt;-)

    Antworten

  3. Hallo Susann, ich habe das über 2 Blogs gelöst, denn Rezepte und Programme passen nach meiner Ansicht schlecht in ein Blog, außer es ist ein Programm, um Rezepte zu verwalten, das würde in diesen Blog passen. Wobei ich in beiden Blogs „abweiche“, da hier auch mal ein Bericht über eine Firma, die Visitenkarten und Aufkleber herstellt, erschienen ist.

    Antworten

  4. Im Prinzip sollte die Themenrelevanz nicht zu verwaschen werden. Man sollte eine klare Linie verfolgen. Ich persönlich arbeite auch mit Kategorien, wo ich versuche alle Beiträge klar zuzuordnen. Wenn ich mal einen unpassenden Beitrag habe kommt dieser in den Bereich Allgemein:-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.